Liebe Gitarristen,

hier möchte ich Ihnen kurz einige Qualitätsmerkmale und Hintergründe schildern, die meine Instrumente unverwechselbar machen.

Alles beginnt mit der Auswahl der Hölzer die von mir persönlich auf Qualität, Alter, Schnitt und Wuchs begutachtet werden. Diese Arbeit erfordert viel Erfahrung und Kenntnis, da ein gutes Material Ihre feine Gitarre ausmacht.

Die ausgesuchten Stücke lasse ich in meiner Werkstatt für einige Jahre reifen. In einem persönlichen Gespräch achte ich auf die Wünsche meiner Kunden und berücksichtige auch meine eigenen Vorstellungen.

So entsteht für den Gitarristen ein persönliches Instrument mit eigener Handschrift des Erbauers. Meine Kunden können sich die Hölzer für ihre Instrumente aus meinem Lager persönlich aussuchen. Danach beginnt die Bearbeitung von Hand.

Die Konstruktion meiner Gitarren beruht auf der Tradition der spanischen Gitarrenbauer "Antonio Torres" und "Jose Romanillos".  Die Gitarre wird auf der "Solera" (Arbeitsform) mit dem Gesicht (Decke) nach unten hergestellt. Der Hals mit dem traditionellen "spanischen Fuß" wird der Decke angepasst und aufgeleimt.

Danach werden die von Hand gebogenen Zargen verleimt. Bevor die Gitarre von der "Solera" genommen werden kann, wird der Bogen hergestellt, angepasst und der Gitarrenkorpus geschlossen. Nun können edle Ränder und Zierspäne aus eigener Herstellung, ebenso wie das aus Ebenholz gefertigte Griffbrett aufgeleimt werden.

Zum Schluss wird der Hals nach Wunsch geformt. Mit einer Nitrolackierung oder auf Wunsch mit einer phantastischen Schellack Hand Politur wird der Gitarre die wohl verdiente Krone aufgesetzt. Das fertige Instrument liefern wir in einem robusten Hiscox Hartschalenkoffer.

Joomla templates by a4joomla